Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo
  • Drei Stunden

    / 5

  • / 5

  • / 5

  • / 5

  • Leonie Kurz
    Little Che

    / 5

Studienangebot

Unser Ausbildungsziel in der Abteilung III – durchaus mit konkreten Berufsbildern – ist die Spielfilmregie für Kino- und Fernsehfilme. Es geht also um die Umsetzung fiktionaler Erzählung, um die Inszenierung von Geschichten mit Darstellern und Kamera in großen und kleinen, hoffentlich immer präzisen Bildern.

In den ersten vier Semestern des Grundstudiums wird ein Grundlagenwissen in allen wesentlichen Gestaltungsbereichen der Filmarbeit vermittelt. In dieser Zeit sollen Begabungen und Interessen von Studentinnen und Studenten entdeckt, angesprochen und gefördert werden. Über das allgemeine Curriculum hinaus werden von den Studienschwerpunkten bereits im Grundstudium zusätzliche Lehrveranstaltungen für Studierende des Fachbereichs angeboten.

Das Grundstudium ist auch als Orientierungshilfe für die Spezialisierung im Hauptstudium zu verstehen.

Das Hauptstudium, der zweite Studienabschnitt nach dem Vordiplom in der Abteilung III, konzentriert sich aufbauend auf das Grundlagenwissen aus dem ersten Studienabschnitt auf die Spezialausbildung und Vertiefung im Fachbereich szenische Regie für fiktionales Erzählen im Kino und Fernsehen. 
 

Mehr zum praktischen & theoretischen Lehrangebot der Abteilung III

 

Das Studium in der Abteilung III basiert auf drei unterschiedlichen, miteinander verschränkten Elementen:

- Praktische und theoretische Lehrangebote / Workshops, Seminare
- (Übungs-)Filme, die jede/r Student/in im Laufe ihres/seines Studiums zu realisieren hat
- Individuelle Betreuung und Beratung von StudentInnen bzw. ihren Projekten

Die theoretischen und praktischen Lehrangebote wie Seminare und Workshops werden von festen Lehrkräften und namhaften Praktikern des In- und Auslands gehalten.
Zu den ständigen Dozenten gehören Prof. Andrzej  Mellin von der Filmhochschule Lodz/Polen, Jo Heim, Kameramann aus München, und Miroslav Mandic von der Filmhochschule Ljubljana.

Für den Bereich Ideenfindung, Stoffentwicklung und Drehbuchschreiben haben wir ein umfassendes  Betreuungssystem aufgebaut. Die Studenten werden sowohl von Dozenten als auch von Tutoren individuell bei der Entwicklung ihrer Drehbücher  betreut, die sie im Laufe ihres Studiums an der Hochschule zu realisieren haben.

Im Laufe der Ausbildung hat jeder Student einen Katalog von Filmen herzustellen. Dabei legen wir großen Wert auf eine kontinuierliche Betreuung und Beratung der studentischen Produktionen in allen Phasen der Entstehung: Drehbuchentwicklung, Regiekonzept, Produktionsvorbereitung, Dreh und Postproduktion.
Die Abschlussfilme der Abteilung III werden häufig mit Co-Produktionspartnern aus der Filmwirtschaft, mit der Unterstützung von Fernsehsendern und/oder dem FilmFernsehFond Bayerns verwirklicht.

Um den Studenten einen möglichst umfassenden Eindruck in die aktuelle internationale Kinoproduktion, aber auch historische Beispiele des Filmschaffens zu geben, werden in den hochschuleigenen Kinos im Rahmen der Lehrveranstaltung „Verschiedenes Reden Über Film“ unterschiedliche Perspektiven und Rezeptionsweisen thematisiert.